Reformatorische Impulse aus der Hebräischen Bibel

Reformatorische Impulse aus der Hebräischen Bibel

Klaus Wengst zum 70. Geburts­tag1   „Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um und chris­t­­lich-jüdi­­scher Dia­log“ – das The­ma die­ser Tagung ist in der Tat dran.2 Ich möch­te das Nach­den­ken dar­über mit der Fra­ge begin­nen: Was ist das eigent­lich: ein „Jubi­lä­um“? Und wie soll­te man es bege­hen? Heu­te ver­steht man dar­un­ter eine Erin­ne­rungs­fei­er, man begeht fei­er­lich die run­de Wie­der­kehr eines wich­ti­gen

Weiterlesen
Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen:  Das Verhältnis der ›Testamente‹ nach dem Grundsatz »Allein die Schrift (sola scriptura)«

Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen: Das Verhältnis der ›Testamente‹ nach dem Grundsatz »Allein die Schrift (sola scriptura)«

Das neue Ver­hält­nis zum Juden­tum, das den Kir­chen nach einer lan­gen, schlim­men Geschich­te, die geprägt war durch Blind­heit und Schuld, geschenkt wor­den ist, ist ein gro­ßes Glück.1  Aber der im Dia­log begon­ne­ne Weg ist nicht zu Ende gegan­gen. Wir sind noch lan­ge nicht am Ziel. Immer wie­der gibt es her­be Rück­schlä­ge. In der römisch-katho­­li­­schen Kir­che

Weiterlesen

Aktuelles

Grundlagentexte

Arbeitshilfen

Jüdische und christliche Erklärungen zum Dialog

Archiv

AG

c/o Ev. Akademie zu Berlin
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin (Mitte)