Prof. Dr. Bernd Schröder

Bernd Schröder, © Privat

»Die Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden hat stets auch eine (religions-)pädagogische Dimension: Es geht um die Initiierung bzw. Fortschreibung eines Lernprozesses. Neben theologischen und gesellschaftspolitischen Themen halte ich deshalb Bildung – Lernbereitschaft im Blick auf den Anderen und die Wege der eigenen Religionsgemeinschaft – für eine unverzichtbare Dimension christlich-jüdischen Dialogs. Ich würde mir deshalb wünschen, dass die AG auch Veranstaltungen Schüler/innen, für junge Erwachsene, für Multiplikator/inn/en anbietet, die nicht schon über profundes Wissen im Bereich der jeweils eigenen theologischen Tradition verfügen. Christlich-jüdisches Gspräch soll vielmehr Lust machen, in die je eigene Tradition hineinzuschauen – auch mit Hilfe ungewöhnlicher Medien (Film, sequentielle Kunst, Pilgerschaft).«

Related Posts

Pfarrer Wolfgang Kruse
visionen
Pfarrer Wolfgang Kruse

»Seit dem Studienjahr an der Hebräischen Universität Jerusalem 1979/80 im Rahmen des Studienprogramms Studium in Israel engagiere ich

AG

c/o Ev. Akademie zu Berlin
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin (Mitte)